Home Home Ordination Ordination Ärzte / Mitarbeiter Ärzte / Mitarbeiter Untersuchungen Untersuchungen Kontakt Kontakt Links Links
DR. MARTIN ARNBERGER Facharzt für Radiologie
DR. EVA ARNBERGER Fachärztin für Radiologie
Terminvereinbarung notwendig Die Mammographie ist bei jährlich 5000 in Österreich neuauftretenden Brustkrebsfällen die wichtigste Vorsorgeuntersuchung für Frauen. Wir sind eines der wenigen radiologischen Zentren in Österreich, welches etwa 7000 Mammographie - Patientinnen pro Jahr untersucht. Entsprechend verfügen wir über eine hohe Expertise und konnten bereits zahlreiche Brustkrebsfrühstadien von unter 1cm diagnostizieren. Ab dem 1. Jänner 2014 tritt in Österreich ein Brustkrebsvorsorgeprogramm namens „früh- erkennen“ in Kraft. Frauen im Alter von 45 bis 69 Jahren werden von der Zentrale in Wien in 2jährigen Abständen brieflich eingeladen, zur Mammographie zu kommen. Der Einladungsbrief gilt bereits als Zuweisung und ersetzt jene, die bisher von einem zuweisenden Arzt ausgestellt wurde. Für Frauen ab dem 40. und solche ab dem 69. Lebensjahr gibt es die Möglichkeit, sich telefonisch über die Hotline 0800 500 181 in das System hineinzureklamieren, um bereits ab 40 und bis 75 Jahre eingeladen zu werden. Außerhalb dieser Altersgruppe bzw. innerhalb des 2jährigen Abstandes kann ein Arzt bei Beschwerden  oder Auffälligkeiten bei der ärztlichen Tastuntersuchung eine Mammographie mittels Zuweisung anordnen. Bei mammographisch hoher Gewebsdichte oder sonstigen Auffälligkeiten wird eine ergänzende hochauflösende Sonographie durchgeführt. Die Mammographieaufnahmen werden zusätzlich von einem zweiten Facharzt oder einer Fachärztin für Radiologie befundet. Eine vorläufige Auskunft kann bereits vom erstbefundenden Arzt erteilt werden, der endgültige schriftliche Befund wird per Post zugesandt. Außerhalb des Screeningprogrammes besteht die Möglichkeit, dass Frauen auf eigenen Wunsch mit einer Privatzuweisung zur Mammographie und Ultraschall kommen, die dann auch privat mit der Patientin abgerechnet werden. Die diesbezügliche Honorarnote von € 150:-  ist bei der jeweiligen Sozialversicherung nicht einreichbar! In unserer Ordination wird seit August 2013 eine modernste, erst seit etwa einem Jahr am Weltmarkt erhältliche Fullfieldmammographie mit neuester Detektortechnologie  eingesetzt. Sie erlaubt gegenüber herkömmlichen digitalen Mammographien eine weitere Dosisreduktion der Strahlung und wird aufgrund der weicheren Formgebung von den meisten Frauen bei der Untersuchung als angenehmer empfunden. Der Ultraschall erfolgt mittels zweier vollkommen neuer High-end Geräte, Baujahr Dezember 2013. Unsere Mammographie ist mit dem "Qualitätszertifikat Mammadiagnostik" der ÖRG (Österreichischen Röntgen Gesellschaft) und BURA (Bundesfachgruppe Radiologie der Österreichischen Ärztekammer) ausgezeichnet. Sowohl unser Standort als auch sämtliche Ärzte sind für die Teilnahme am oben beschriebenen Bruskrebsfrüherkennungsprogramm  zertifiziert.

MA MAMMOGRAPHIE

i
Röntgen Arnberger - 3500 Krems - Wertheimstrasse 2 - 02732 / 832 63
Wichtige Hinweise Idealer Untersuchungszeitpunkt: unmittelbar nach der Periode. Durch unsere volldigitale Mammographie wird die Strahlungsdosis deutlich reduziert! Wir haben sämtliche Aufnahmen und Befunde seit Mitte 2006 in unserem Digitalarchiv gespeichert. Falls Sie erstmals zu uns zur Untersuchung kommen, ersuchen wir um das Mitbringen eventuell vorhandener auswärtiger Bilder und Befunde. Eine Schwangerschaft muss ausgeschlossen sein.